Anhängernetze

Entdecken Sie unser vielfältiges Produktsortiment
weitere Kategorien

1 - 6 von 6 Produkte

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Methoden der Ladungssicherung

Fragile oder sperrige Ladungen auf einem Anhänger durch den Straßenverkehr zu transportieren kann eine heikle Angelegenheit sein. Nicht selten kommt es dabei zu Unfällen, dem Verlust oder der Beschädigung von Frachtteilen. Dies betrifft zum Beispiel Landwirte, Gärtner und Bauarbeiter, ebenso wie Privathaushalte beim Umzug. Um die eigene Ladung solide auf Anhängern und Pritschen zu verstauen, können verschiedene Methoden der Ladungssicherung zum Einsatz kommen:

Abhängig vom jeweiligen Frachtgut sind Spann- und Zurrgurte, Planen oder Anhängernetze zur Sicherung der Ladung die richtige Wahl. Vor allem Anhängernetze sind praktische Hilfsmittel, die sogar multifunktional verwendet werden können – zum Beispiel als Absicherung an einem Baugerüst oder beim Dachdecken, wie auch als Schutzabdeckung für landwirtschaftliche Produkte. Entdecken Sie unsere große Auswahl an hochwertigen Anhängernetzen für alle Zwecke!

Gurte zur Sicherung von schweren Gütern

Spann- und Zurrgurte werden vor allem für die Ladungssicherung von großen, sperrigen Gütern genutzt und sind daher meist bei Transport- und Umzugsunternehmen zu finden. Doch auch auf einem Anhänger oder einem Pritschenwagen können die robusten Sicherungsgurte hervorragende Dienste leisten, beruflich wie auch privat. Autos und Motorräder lassen sich mit diesen Gurten ebenso sicher verstauen und transportieren, wie Holzbalken, Gerüststangen oder wuchtige Möbel.

Die verschiedenen Ausführungen von Gurten sind mit unterschiedlichen Mechaniken zur Befestigung bestückt. So können Sie beispielsweise zwischen automatischen Spanngurten, Gurten mit Ratsche oder Spitzhaken, Spanngurten für Kombi-Ankerschienen oder Stäbchenzurrschienen wählen. All diese Gurte punkten mit einer besonders hohen Tragelast, Reißfestigkeit und langen Lebensdauer – und sind damit ein unverzichtbares Kfz-Zubehör zur Sicherung von Ladungen!

Anhängernetze für sperrige Ladungen

Während Gurte zur Sicherung besonders grobteiliger Güter geeignet sind, bieten Anhängernetze ein weitaus größeres Spektrum an möglichen Transportladungen. Vor allem für sperrige oder schwere Ladungen, die aus mehreren Einzelteilen bestehen, sind diese Netze daher ideal. So können Sie zum Beispiel Bauschutt, wie Betonreste und Ziegel, Schnittgut, wie Äste und Sträucher, oder auch Kabel und Rohre mit diesen Netzen optimal absichern.

Passend zu jeder Ladungsgröße sind Anhängernetze in verschiedenen Maßen erhältlich. Zudem bestehen die Netze aus einem leicht dehnbaren Kunststoff, sind mit einem verstärkten Rand versehen und zeichnen sich durch eine hohe Reißfestigkeit aus. Ebenso sind Sicherungsnetze UV-beständig sowie wasserabweisend. Und damit Sie Ihre Ladung auch sicher auf die Transportfläche heben können, lassen sich die Anhängernetze perfekt mit hochwertigen Rundschlingen ergänzen!

Feinmaschige Netze zur Ladungssicherung

Feinmaschige Anhängernetze bieten die optimale Transportsicherung für besonders kleinteilige Ladungen, wie zum Beispiel Laub und Blumenreste, Kies und Geröll oder Glas- und Keramikscherben. Die feinmaschige Struktur dieser Netze hält dabei das Ladungsgut sicher beisammen und gewährleistet gleichzeitig eine hohe Luftdurchlässigkeit. Auf diese Weise kann einsickerndes Wasser wieder verdunsten und Ihre Ladung bleibt vor Schimmelbefall bewahrt.

Vor allem in der Landwirtschaft können feinmaschige Netze universell zum Einsatz kommen. So lassen sich diese Anhängernetze zum Beispiel für Pflanzenreste, Feldfrüchte oder Tierfutter als professionelles Traktorzubehör verwenden. Die flexible Befestigung erfolgt dabei über den integrierten Gummizug mithilfe von Gurten oder Haken. In Kombination mit hochwertigen Heunetzen sind Sie somit in Ihrem landwirtschaftlichen Betrieb für alle Feld- und Hofarbeiten optimal ausgerüstet!

Anhängernetze für PKWs

Anhängernetze sind nicht nur zur Ladungssicherung in Transportwagen, auf Baufahrzeugen oder bei Traktoranhängern sinnvoll. Auch mit dem eigenen PKW wollen verschiedene Güter auf einem Anhänger verstaut und transportiert werden, wie zum Beispiel Umzugskisten, Gartenzubehör oder Hobbygeräte. Daher bieten Anhängernetze auch für den privaten Gebrauch eine multifunktionale Lösung zur Sicherung von Ladungen aller Art.

Gerade wenn es sich um wertvolle Güter handelt, sollten Privathaushalte nicht auf eine solide Schutzvorrichtung für den eigenen PKW-Anhänger verzichten. Zu schnell kann Ladung verloren gehen oder beschädigt werden. Dank der Vielzahl an Netzmodellen ist es zudem ein Leichtes, genau das passende Netz für Ihre speziellen Anhängermaße und Ihre gewünschten Einsatzzwecke zu finden. Komplettieren Sie daher Ihre Kfz-Werkzeuge mit einem hochwertigen Anhängernetz zur Ladungssicherung!

Welche Größe von Anhängernetzen ist für mich die richtige?

Damit Ihre Ladung nicht nur sicher sondern auch rutschfest auf einem Anhänger verstaut werden kann, ist die Auswahl der richtigen Netzgröße besonders entscheidend. Die Berechnung der idealen Maße gestaltet sich dabei ganz einfach: Messen Sie zunächst die Länge und Breite Ihrer Ladefläche. Nun addieren Sie bei jedem Seitenmaß 50 bis 100 cm hinzu und schon haben Sie die optimale Größe Ihres Anhängernetzes. Bei Transportflächen aller Art können Sie diese Berechnungsform als praktische Hilfe nutzen.

Doch Anhängernetze lassen sich nicht nur zur Ladungssicherung einsetzen: Ob als Absicherungsnetz auf Baugerüsten, als Schutzabdeckung für Lagergut im Freien oder als Erntenetz im Obstgarten bieten die Netze zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Die Netzgröße sollte sich hier nach dem jeweiligen Einsatzzweck richten. Sie möchten Netze in Ihrem Obstgarten nutzen? Unser online-Ratgeber „Wie gestalte ich einen Obstgarten?“ verrät Ihnen hierzu wertvolle Tipps!

Wie lagere ich am besten meine Fracht in einem Anhänger?

Für die Sicherheit aller Teilnehmer im Straßenverkehr ist eine korrekte Beladung von Anhängern essentiell: Schwere Lasten sollten stets über der Achse des Anhängers platziert werden, damit Straßenlage und Bremswirkung erhalten bleiben. Weitere Ladungen können sodann gleichmäßig auf der restlichen Anhängerfläche verteilt werden, damit der Anhänger stabil auf der Kupplung sitzt. Insgesamt sollten Sie jedoch die maximal zulässige Stützlast keinesfalls überschreiten.

Ragt Ihre Ladung nach hinten hinaus, sollte diese außerdem deutlich gekennzeichnet werden, damit andere Verkehrsteilnehmer entsprechend Abstand halten können. Zudem müssen Ladungen mithilfe von Gurten, Planen oder Netzen so abgesichert sein, dass selbst bei einer Vollbremsung oder bei plötzlichen Ausweichbewegungen keine Ladung verrutschen oder aus dem Anhänger fallen kann. Gerade hier sind hochwertige Anhängernetze die ideale Ladungssicherung im Straßenverkehr!